Die weiße Hölle vom Piz Palü

"Wir Schweizer - wie auch die Engländer, Franzosen und Amerikaner steigen aus Sport auf die Berge, im Gegensatz zu den Deutschen. Warum die Bergsteigen, weiß ich nicht. Jedenfalls nicht aus Sport."
(James R. Ullmann)

Arnold Fanck hat diesen Hochgebiergsfilm mit großartigen Bildern 1929 gedreht. Abgründe und Steilwände - die der Alpen sowohl als auch die der Schicksale von in diesen sich bewegenden Menschen - waren ein Lieblingsthema des deutschen Films zwischen 1924 und 1932.

EisTon erarbeitet eine neue Musik zu einer 1997 vom Bundesfilmarchiv in Berlin restaurierten Fassung des Filmes von 1929. Der Film hat eine Länge von 133 min. und ist als 35 mm Kopie beim Bundesfilmarchiv erhältlich.

Die Premiere ist am Freitag, dem 4.November 2005 im Kino 46 in Bremen.